Notrufe: ► 122 Feuerwehr ► 133 Polizei ► 144 Rettung

Übung Gruppe 1+2

Für die am Donnerstag, den 16.11.2017 stattgefunden gemeinsame Gruppenübung, lautete das Thema "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person".

Unser Übungsfahrzeug kam am Rand einer steilen Böschung, nach einem hefigen Überschlag stark verformt, am Dach zu liegen. Eine besonders heikle Situation ergab sich dadurch dass der Zugang zum Fahrzeug durch seine Lage auf einer Seite unmöglich war und auf einer weitern nur bedingt möglich war. Nach dem Erkunden der Lage stellte der Einsatzleiter (EL) folgendes fest, eine Person war mit den Beinen bis zum Oberkörper unter dem Fahrzeugdach eingeklemmt. und zumindest eine weitere Person musste noch im Fahrzeug sein, jedoch war es unmöglich dies durch die starke Verformung genau zu bestimmen. Somit ergab sich folgender Übungsablauf der von vorne herein klar vom EL auf die beiden Gruppenkommandanten (Gkdt) Rüstlöschfahrezug (RLF) und Löschfahrzeug (LF) aufgeteilt wurde. Das Löschfahrzeug übernahm sämtliche Sicherungsaufgaben wie das absichern der Unfallstelle, den Unterbau des Fahrzeugs um es bei den folgenden arbeiten gegen Erschütterungen zu sichern, Aufbau der Beleuchtung sowie die Rettung der ersten Person die unter dem Fahrzeug eingeklemmt war. Hierbei wurde mit Einsatz der Hebekissen und dem Spreizer der PKW vorsichtig angehoben. Währenddessen konzentrierte sich die Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges auf den technischen Bereich, darunter fallen sämtliche Geräte wie z.B. das hydraulische Rettungsgerät, Säbelsäge,.. In weiterer Folge wurde dann eine Erstöffnung zum Fahrzeug geschaffen in dem die Beifahrertüre mittels Spreizer geöffnet wurde. Erst dann hatte der EL mit den Gruppenkommandanten einen Einblick in das Innere des Fahrzeuges um die weiter Vorgehensweise zu koordinieren. Mit Hilfe von Spreizer und Schere wurde eine „Drittöffnung“ im Bereich der Rückbank geschaffen und schließlich die zweite Person unter der ständigen Bedachtnahmen des Zeitfensters gerettet. Als letztes wurde schließlich noch der Unfalllenker geborgen.

Ein großer Dank gilt unseren externen Coach OBI Dominik Praher, welcher unser Fachwissen wieder verbessern konnte.

  • 20171116_gruppenuebung10
  • 20171116_gruppenuebung3
  • 20171116_gruppenuebung6